D'Johrgänger und de Güggibueb!



Alljährlich werden die Villmerger Einwohner am Schmutzigen Donnerstag morgens um vier Uhr durch das "Güggen" der 50-Jährigen geweckt.

 

Man fragt in Villmergen nicht "besch scho 50i", sondern "hesch scho gügget"???

 

Der Güggibueb, erstellt von Bildhauer Jules Jäggi, erinnert an den alten Brauch in unserem Dorf - das Güggen.

 

Die Mitglieder des Jahrgangs 1910, welche das Güggen ins Leben gerufen haben, wurden die "Dorffötzel" genannt. Der Wunsch der Dorffötzel war, dass das Güggen künftig in dieser oder ähnlichen Form weitergepflegt wird. Bis heute sind die Jahrgänger dieser Tradition treu geblieben.

 

Auch wir vom Jahrgang 1965 haben diese wertvolle Dorftradition mit viel Freude und Engagement weitergepflegt. Seit der Vereinsgründung im Jahre 2001 haben wir uns für dieses spezielle Jahr vorbereitet.

 

Der Vorstand des Jahrgängervereins